Abschiedsvorstellungen von „EXODUS“ in Vossenack

Nach Aufführungen in ganz Deutschland - von Open-Air-Bühnen bis großen Schauspielhäusern - kehrt das Musical „EXODUS – die Freiheit liegt in dir“, das 1999 seine Uraufführung feierte, anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten Ende Januar 2017 zum letzten Mal in die Aula des Franziskus Gymnasiums Vossenack zurück.

EXODUS erzählt die Geschichte des jungen Managers Ben Stolzenburg, der Hals über Kopf aus der elterlichen Firma aussteigt, um Stress und Druck zu entfliehen und Freiheit für sich selbst zu finden. Stetig inhaltlich weiterentwickelt, präsentiert sich die Inszenierung im neuen musikalischen und schauspielerischen Gewand mit einem aufwändigen Bühnenbild des Aachener Künstlers Kai Savelsberg. 

Die drei Vorführungen finden am Samstag, 28.01.2017 um 20.00 Uhr, Sonntag, 29.01.2017 um 15.00 Uhr sowie um 19.00 Uhr statt.

Tickets können zum regulären Vorverkaufspreis von 14,00 Euro (AK 16,00 Euro) und zum ermäßigten Preis von 11,00 Euro (AK 13,00 Euro) ab sofort bei folgenden Vorverkaufsstellen erworben werden: „Casa Rustica“ (Vossenack), „Geschenke Kessel“ (Roetgen), „Der Buchladen“ (Simmerath) sowie „Hilgers Geschenkideen“ (Kleinhau).

Zeit für Stillstand war in 25 Jahren exART – Musiktheater nie. So wird das Jubiläumsjahr 2017 auch gleichzeitig mit einem Neuanfang enden. Am 1. Dezember 2017 feiert die Musicalproduktion „Unlimited – Das zerbrochene Tribunal“ seine Uraufführung in der Aula des Franziskus Gymnasiums Vossenack. Einen Vorgeschmack auf das neue Stück gibt es bei den Abschiedsvorstellungen von „EXODUS“ Ende Januar.

Inhalt:

„EXODUS – die Freiheit liegt in dir“ ist die Geschichte des jungen Managers Ben Stolzenburg, der Hals über Kopf aus der elterlichen Firma aussteigt. Mit seinem ausbezahlten Erbe kostet er die neue Freiheit in vollen Zügen aus. Dabei gerät er an zwielichtige Freunde. Beim Pokern verliert er sein ganzes Erbe und wird brutal zusammengeschlagen. Sein Leben führt ihn schließlich in die Müllsortieranlage. Ein Ausweg scheint aussichtslos zu sein – wäre da nicht der Ring des Vaters....

Ein Musical von Clemens Amendt und Markus Kamps.

 

Besetzung:

Felix Offermanns – Ben

Theo Kersting – Vater

Annika Muthmann – Mutter

Samira Lauscher – Schwester

Sarah Eischet – Punkerin

Gunnar Leschenar  – Mafiaboss

Elisabeth Amendt – Freundin

Simon Kirch – Gino

u.v.a. 

hay cialis generico en farmacias vendita di online - Ivry-sur-Seine

il prezzo del cialis in farmacia, Cagliari - acquisto online sicuro

Logo Bedachungen Lennartz Logo Gemeinde HürtgenwaldLogo Freundeskreis Logo Leschenar Logo Holz Scherf Logo Mobau Thelen Logo Blumen Frings Logo Maler Braun